Braunschweig

Die im südöstlichen Niedersachsen zwischen dem norddeutschen Tiefland und den Ausläufern des Harzes gelegene Großstadt Braunschweig hat über 250.000 Einwohner. Auf beiden Ufern des Flusses Oker entstanden im 9. Jahrhundert die beiden Ortschaften Dankwarderode und Brunswik. Im 12. Jahrhundert wurde der Löwe unter dem sächsischen Herzog Heinrich zum Wahrzeichen der Stadt. Zur Hanse gehörte die bedeutsame Handelsstadt ab dem 13. Jahrhundert. Ab 1871 war das Herzogtum Braunschweig ein Bundesstaat des Deutschen Reiches.

Die Wirtschaft der Löwenstadt kann auf einen erfolgreichen Strukturwandel zurückblicken. Die noch nach dem Zweiten Weltkrieg dominierende Konserven- und Spezialmaschinenindustrie wurde durch Automobilbau, Biotechnologie und Verkehrstechnik abgelöst. Die Kommunikations- und Informationstechnologie ist in den letzten Jahren als weiteres Standbein der Wirtschaft hinzugekommen. Die Stadt an der Oker ist auch ein Mittelpunkt der Musikinstrumentenherstellung und profiliert sich darüber hinaus als Standort für Messen und Kongresse.Braunschweig
 
Trotz Zerstörung der Altstadt im Zweiten Weltkrieg verfügt Braunschweig über sehenswerte Stätten der Kultur. Zu den ältesten Bauwerken gehört die im 9. Jahrhundert errichtete Jakobskirche. Der 1195 fertiggestellte Dom St. Blasii ist Bischofssitz der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche. Bemerkenswert ist das Altstadtrathaus aus dem 13. Jahrhundert. Das Staatstheater bietet neben Opern-, Schauspiel-, und Tanzvorführungen auch Jugendtheater-Vorstellungen. Die frühere Residenzstadt besitzt zahlreiche Museen: Das Städtische Museum zeigt zum Beispiel Exponate aus der regionalen Kunst und Kultur, während das Landesmuseum über die Geschichte informiert.
 
Die Freizeit in der Löwenstadt kann auf vielfältige Weise gestaltet werden. Die Veranstaltungsreihe "Offene Pforte" findet seit 2003 zwischen April und Oktober in den unzähligen Gärten und Parkanlagen statt. Vorbereitete Wanderwege führen in die Umgebung der Stadt. Auf der Oker lassen sich in der Freizeit wunderbare Touren unternehmen. Die Frei- und Hallenbäder sind teilweise als Erlebnisbad ausgestaltet.